Rückwände

Rückwände übernehmen im Regal eine wichtige Funktion. Sie sorgen für Stabilität und sind ein wichtiger Bestandteil der Warenpräsentation. Stahlblechrückwände gibt es in verschiedenen Ausführungen wodurch unterschiedliche Möglichkeiten für die hängende Produktplatzierung ermöglicht wird. Vorteilhaft ist der einfache nachträgliche Austausch der Rückwandkomponenten, der insbesondere bei einem Sortimentswechsel unkompliziert umgesetzt werden kann.

Stahlblechrückwände werden in die Säulen eingehangen und verkleiden das Regal somit rückseitig. Eine rein optische Funktion übernehmen glatte Stahlblechrückwände. Gelochte oder Paneelrückwände werden zur hängenden Präsentation eingesetzt. Eine Kombination der gewählten Rückwandformen lockern stets das Gesamterscheinungsbild des Regals auf.

Beispiele zu Rückwänden aus unserem Online-Shop

Rückwände Tegometall
gelochte Rückwände Tegometall
Lochrückwand Tegometall
Verkaufsregal Tegometall
Blisterwand Rückwände Tegometall
Lochwand Tegometall

Gelochte Rückwände gibt es in den Ausführungen RL (Rundlochung) und SL (Schlüssellochung). In diese gelochten Rückwände können verschiedenste Lochplattenhaken eingehangen werden auf deren z.B. Blisterverpackte Ware präsentiert wird. SL Rückwände unterscheiden sich zu RL Rückwänden dadurch, dass sie neben den Lochreihen Ausschnitte in Form eines Profilzylinderschloss aufweisen.  Es gibt spezielle Warenträger für SL Rückwände, insbesondere für schwere Produkte wird dieser Rückwandtyp eingesetzt.

unterschiedliche Möglichkeiten:

Paneelrückwände werden ebenfalls in Säulen oder Wandschienen eingehangen. Zwischen den Rückwandpaneelen entsteht ein Schlitz in den spezielle Warenträger für Paneelrückwände eingehangen werden können. Zu den Paneelrückwänden, sowie zu den gelochten Rückwänden bieten wir Ihnen ein umfangreiches Zubehörangebot wie z.B. Haken, Halter und Warenträger. In unserem Online-Shop zeigen wir Ihnen diese Möglichkeiten, wodurch Sie Ihre Produktpräsentation individuell gestalten können.

Auswahl des Rückwandtyps ist insbesondere vom Warentyp, verfügbaren Warenträgern, sowie dem optischen Erscheinungsbild abhängig.

Die Höhe der zu bestückenden Rückwand richtet sich nach der Säulenlänge, sowie dem eingesetzten Fußteil. Bei Einsatz eines Fußteils H16cm muss beispielsweise 10cm von der Säulenhöhe abgezogen werden. Bei der Auswahl der Rückwänd, bzw der Bestückung der Rückwand, können verschiedene Rückwandtypen in unterschiedlichen Höhen kombiniert werden.

Neben Stahlblechrückwänden können Rückwände auch aus Holz realisiert werden. Eine hochwertige und individuelle Einrichtungslösung kann durch die Kombination verschiedener Materialen erreicht werden. Wir beraten Sie gerne zu den weitergehenden Möglichkeiten, die sich mit unserem Systemladenbauprogramm bieten.